jump to navigation

Drei Workshops im Juli/August 2014 7. August 2014

Posted by tomzurk in Allgemein.
trackback

In mehreren gemeinsamen Etappen (16.7./21.7./4.8.2014) entsteht auf Werners Wohnzimmertisch die  OE6V-EME-Station.

04.08.2014 20-25-22

Die wochenlange Blockade des Fernseh-Tisches, schon zum Leidwesen Werners Gattin, muß man wohl als Opfer auf dem Altar des Mondfunks verbuchen. Ebenso die Investitionen und den Zeitaufwand für die vielen vielen Arbeiten, welche Zug um Zug zu erledigen sind.

.
Vorhanden sind …

Antennen 4x 9-Ele F9FT Tonna
Antennerotoren Az/El Yaesu G-5500
Transceiver Elecraft K3
Transverter Kuhne TR 144 H +40 (max. 25 Watt am Ausgang)
Endstufe BEKO HLV-2000
Desktop-PC (mit n1mm-Logger für den SSB/CW Contest-Betrieb)

.
Neu dazu …

Koax-Relais an der Antenne
Type HF4002/3 mit 7/16er-Anschlüssen, Kilowatt-Klasse, >70dB Dämpfung (800,- Euro).

2m-Vorverstärker an der Antenne
von Kuhne mit 0,32dB zusätzlichem Rauschen, hängt an einem 7/16er-Anschluß des Koax-Relais

Sequenzer SEQ-3 von Kuhne
Einbau in ein Gehäuse, Verkabelung mit professionellen LEMO-Steckern, steuert das Koax-Relais an der Antenne und die PA

Antennen-Ausrichtungskamera
eine vorhandene Videokamera in Wetterschutzgehäuse (XPH601 19,- Euro von Amazon). Ob sich die Handkamera bewährt, welche vor Betriebsaufnahme manuell eingeschaltet werden muß, wird sich zeigen.

12V-Verteilerleiste von Wimo (29,- Euro)
mit Bananenbuchsen/Apparate-Klemmen und Zuleitung mit Kabelschuhen. Zahlreiche Komponenten müßen zuverlässig versorgt werden.

EME-PC
ein 3 GHz PC mit Windows 7, Gehäuse ergänzt mit Erdungsbolzen mit Flügelmuttern zum Anschluß an die Erdungsschiene. Zweiter Monitor dazuanschließen, konfigurieren. Zahlreiche Programme sind im Auge zu behalten und zu bedienen.

Zeitsynchronisation des PCs mit Programm Dimension 4 v5 (freeware)
Programm installieren und durchsprechen. Ganz optimal funktioniert die Synchronisation nicht, die Syncs springen um +/- 300msec. Offenbar sind inzwischen die Latenzzeiten der NTP-Pakete im Internet sehr stark schwankend, muß man sich noch ansehen.

Mondposition und Mondbedingungen
berechnen, dafür die Programm EME System und Programm MoonSked installieren, einrichten, durchbesprechen,

DigiMode-Interface Tigertronics Signalink USB (150,- Euro)
Jumper-Drähte im inneren für den Betrieb mit dem Elecraft K3 setzen, am PC einrichten (Pegel, default-Audio-device ändern), NF-Anschlußkabel (ohne PTT!) am K3 anschließen, am K3 konfigurieren. Die Auto-VOX des Signalink-Interfaces würde bei einer versehentlichen Audio-Ausgabe den Transceiver etc. hochtasten.

Software WSJT v10
am PC unter c:\wsjt10 installieren, Inputs- und Outputs für die Nutzung des Signalink-Interfaces konfigurieren. Programmfunktionen durchsprechen, Samples zur Übung/Erklärung laden und decodieren, Funktionsweise CALL3.TXT durchsprechen und beim decodieren zeigen. Aussendung mit geringer Leistung aus Transverter an Werners 2m-Dachantenne, Abhören der Ausendung mit WebSDR OE4XLC unter http://www.websdr.at/. WSJT10 zur Verwendung einer seriellen Schnittstelle (COM2:) als PTT für den K3 konfigurieren und verkabeln.

EME-Spots unter http://www.livecq.eu/
Durchsprechen der Funktionalität der Web-Seite

NØUK EME-Chat
Anmeldung als OE6V, durchsprechen der Funktionsweise, Link im Browser setzen

MMMONVHF Anmeldung
Um das hervorragende Programm MDC-Client zu nutzen ist eine Registrierung nötig, erst dann ist ein Download möglich. Mit dem Client ist eine gute Übersicht über Call+Geräte der momentan aktiven Mondfunker herstellbar. Einrichtung Login OE6FNG und EME/JT65-Chat als OE6V

Rotor-Steuerung WIMO ARS-USB mit USB-Anschluss (240,- Euro)
für die vorhandenen Yaesu-Rotoren, ersetzt die originale Yaesu-Rotorsteuerung G-5500 anschließen, Treiber und Tools installieren

24V-AC-Netzteil zur Versorgung der Yaesu-Rotoren
Eigenbau OE6TZE, Trafo mit 27V / 180VA, versehen mit 230V-Netzfilter, auf der 24V-Seite Überspannungsableiter und HF-Filter. Der Trafo im originalen Yaesu-Steuergerät liefert 25V/2A.

Software PSTRotatator zur Rotorsteuerung (Registrierung 15,- Euro)
Installieren, konfigurieren für Betrieb mit WSJT10 und Yaesu GS-232A Protokoll. Unverändert scheint mir dieses Programm das leistungsfähigste zur Rotorsteuerung zu sein. In der aktuellen Version mit GoogleMaps-Server, Point & Click, und schon fahren die Motoren.

Rudidium-Frequenznormal
Klaus, OE6KYG hat ein Rubidium-Normal zusammengebaut, umd die Transverter-Ausgangsfrequenz zu stabilisieren. Die Einspeisung in den K3 und Transverter und deren Konfiguration ist noch zu klären. Derzeit etwas zurückgestellt, nicht unbedingt notwendig für den Anfang.

 .
Mit viel Begeisterung, viel Zeitaufwand  …

und einigem finanziellem Einsatz wurden die letzten fehlenden Komponenten beschafft. Am Ende steht die komplette Station betriebsbereit am Wohnzimmertisch. Letzte Vorbereitungen betreffen bereits die die Tagesplanung beim QTH am Weinberg. Schwierigstes Thema am 12.8. scheint mir die Antennen/Rotor-Ausrichtung, die Kalibrierung der Anzeigewerte. Dafür werden wir uns Extra-Zeit vor dem Mondaufgang reservieren.
.

.

Werbeanzeigen

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: