jump to navigation

ZS4TX, TX7EME und knapp 50 weitere QSOs 27. September 2015

Posted by tomzurk in Allgemein.
trackback

Tag 1 = 10.9.2015 = 13  EME  QSOs

Unser erstes QSO mit ZS4TX, Bernie auf 2m/144 MHz über 8500 km – pardon, 800.000 km – ist um 12:56 utc im Kasten. Was für ein schönes Erlebnis!

.

Das erste QSO bei unserer 2m-EME-Aktivität: ZS4TX.

Wie unter Mondfunkern mit WSJT/JT65B  üblich werden noch ein paar freundliche Worte im NØUK JT65/EME Chat gewechselt, den wir mit dem MDC-Client von mmmonvhf.de bedienen. Dort sieht man in einer Seitenleiste von vielen Statione auch die verwendete Ausrüstung. Sehr nützlich für die Einschätzung der Leistung/Hörbarkeit einer Station.

12:58  OE6V   tnx QSO Bernie, best -21, 1st qso today - 73
13:01  ZS4TX  OE6V Tnx Werner 73! LotW

Und weiter geht es …

Ein EME-QSO ist komplett, sobald das RRR durchgekommen ist. Die 73 am Ende in beiden Richtung kann man schon weg lassen, daran erinnert mich Drago. Das spart mindestens 2 Minuten und damit geht die QSO-Rate wieder etwas nach oben. Die Mondfunker-Community möge uns das nachsehen, aber wir sind mit OE6V so selten via Mond aktiv, wir müssen die knappe Zeit gut nutzen!

Um 15:25 utc machen wir unser letztes QSO des heutigen Tages, wir haben insgesamt 13 Stationen in etwa zwei-einhalb Stunden gearbeitet. Damit sind wir schon sehr zufrieden!

Das Highlight darunter war um 14:56 utc TX7EME, Giulio aus BH52, Französisch Polynesien, der letzte Tag einer dort funkenden 1-Mann DXpedition. Ein Auszug aus dem Chat:

14:27  OE6V   ### CQ 144.121 1st ####
14:38  OE6V   TX7EME -16 , WOW
14:54  OE6V   144400 7 -15 2.2 161 3 # xxxxx TX7EME BH52 OOO 1 0
14:57  OE6V   145400 2 -24 2.0 164 3 # OE6V TX7EME BH52 OOO 1 10
14:57  OE6V   145600 9 -26 164 3 RRR
14:59  OE3NFC   OE6V gratuliere Euch, Erstverbindung !!!
15:06  OE6V   ### anybody for SKED? our moon last 7 deg###

Auf den Web-Seiten von IW3HVB (http://www.iw3hvb.it/?page_id=87) stehen wir im TX7EME Log in Zeile 188. Zwei Stunden später war die ganze DXpedition bzw. der einwöchige Funkbetrieb zu Ende.

Sehr lesenswert: Der Blog zu dieser 1-Mann-EME-DXpedition
unter http://www.iw3hvb.it/?page_id=100

Wir hatten etwas zu kämpfen mit den vielen Aktivitäten beim Mondfunken. Einzelne Anfragen, Sked-Aufrufe und anderes via Chat haben wir nicht gleich mitbekommen, man möge uns auch das verzeihen. Erwähnenswert scheint mir dabei …

  • die mehrfache Anfrage von F5AQX nach der Gültigkeit unseres QSOs, die haben wir nicht mitbekommen. Bei uns NIL, not in log, es hat der Abschluss gefehlt, ein RRR via Chat ist uns nicht ausreichend 😉
    Wir haben das QSO mit F5AQX am nächsten Tag erfolgreich wiederholt
  • Ein „freundlicher“ Hinweis, dass man, wenn man sein CQ via Chat ankündigt, auch das stop CQing mitteilt – damit andere Stationen nicht Zeit vernichten bei der Suche nach dem (nicht mehr vorhandenen) Signal
  • Ein „moon down, qrt now, good by and tnx to all stations“ werden wir nächstes mal auch in den EME-Chat schreiben

Die Gespräche mit unseren Besuchern machen zwar viel Spaß,  kosten aber auch Konzentration. In einiger Zeit werden wir den Betrieb aber voll im Griff haben, das ist sicher. Die Performance-Steigerung ist schon jetzt deutlich erkennbar.

..

Der Mond ist untergegangen, der Mondfunk-Tag zu Ende. Die EME-Operator genießen den Abend: Thomas, Werner, Drago. Im Hintergrund Werners „Puscherl“ genanntes fahrendes schallgedämmtes beheiztes Zimmer in ausgezeichnetem Zustand.

.

Tag 2 = 11.9.2015 = 33  EME  QSOs

Nach dem Frühstück geht es weiter, Stress lassen wir (noch) keinen aufkommen. Wir klemmen uns hinter die Geräte, um weiter dem „MoonBounce“ zu fröhnen. Dragos große Betriebs-Erfahrung hilft uns dabei gut vorwärts.

Die Anlage läuft gut, kaum technische Probleme.

Die Anlage läuft gut, kaum technische Probleme.

.

Gerhard, OE6RDD bringt am frühen Nachmittag zur Stärkung ein wirklich wunderbares Gulasch aus der Halbenrainer Gastronomie vorbei - auch dafür ein großes DANKE!

Gerhard, OE6RDD bringt am frühen Nachmittag zur Stärkung ein wirklich wunderbares Gulasch aus der Halbenrainer Gastronomie vorbei – auch dafür ein großes DANKE!

.

Thomas, OE6TPF kommt mit dem Fahrad aus Gleichenberg auf Besuch

Thomas, OE6TPF kommt am Nachmittag mit dem Fahrrad aus Gleichenberg auf Besuch, das liegt auch ein schönes Stück weit und viele Höhenmeter entfernt.

.

CW via Mond

Diesen Versuch geben wir nach kurzer Zeit wieder auf. Die dafür nötige Konfiguration müssen wir in Ruhe durchdenken, um nicht irgendwelche Komponenten in Rauch aufzulösen. Wenn das Sequenzing nicht absolut richtig funktioniert, ist der Vorverstärker oder irgend ein anderes teures Teil schnell zerstört. Klaus, OE6KYG und Gerhard, OE6RDD sind ein wenig enttäuscht, aber sicher ergibt sich schon beim nächsten VHF-Contest eine neue Gelegenheit.

Mondecho-Test mit WSJT

In WSJT gibt es einen Betriebsmodus, der Rig-Besitzer auch nervös machen kann: Der Echo-Mode. Dabei werden kurze Signale in Richtung Mond gesendet, und sofort wieder auf Empfang umgeschaltet. Das Echo wird von WSJT ausgewertet.

"Unsere" Mondechos mit Angabe der Signalstärke.

„Unsere“ eigenen Mondechos mit Angabe der Signalstärke: Satte Signale. Die Anlage hat eine gute Leistung.

.

Die letzte Stunde

Endspurt, der Mond geht unter.

Endspurt, der Mond geht unter. Ich will es wissen – wie viele QSOs bringe ich in der letzten Stunde Mondsicht ins Log? Ich setze mich ans Gerät. Zwischen 15:27 utc und 16:11 utc logge ich 7 EME-QSOs, inklusive Bedienung des EME-Chats. Mehr geht nach meiner Meinung in der Betriebsart JT65B eigentlich nicht.

Wir bringen an diesem Tag in der Zeit von etwa 08:00 utc bis 16:15 utc, also in rund 8 1/4  Stunden,  insgesamt 33 EME-QSOs ins Log.

Die gesamt-Betriebszeit an den zwei Tagen war knapp 11 Stunden. 46 solide EME-QSOs wurden geloggt. Ergibt eine hübsche mittlere QSO-Rate von etwa 4 pro Stunde.

Wir hatten Gäste. Ehrlich.

Wir hatten zahlreiche Gäste. Ehrlich.

.

Zusammenfassend …

Sicher geht da noch einiges mehr – aber hallo, das ist unsere 2. EME-Aktivität mit OE6V überhaupt! Wir sind sehr zufrieden mit unserer Beute. Werner hat sich vorgenommen, die EME-Betriebstechnik mit WSJT/JT65B und EME-Chat bis zum nächsten mal ganz intensiv zu studieren und zu üben. Wer Werner kennt erkennt, dass ihn der Ehrgeiz gepackt hat.

Ein großes Danke geht an Drago, S59A für seine Unterstützung, seine Ratschläge, viele lustige Wortmeldungen und seine Hands-On Mithilfe.

Wir wurden via EME-Chat mehrfach gefragt, ob wir mit unserer Station auch andere QTHs bzw. Locatorfelder aktivieren könnten. Das steht noch in den Sternen.

Wir wollen als nächstes …

  • die Koax-Verkabelung der Antenne und zum Koaxrelais/PreAmp optimieren. Wenn die Antenne steil steht, hängen die Koaxkabel etwas ungünstig im Strahlungsfeld
  • unsere Betriebstechnik-Fertigkeiten weiter ausbauen. Viel lesen, studieren, üben. Die von uns mit WSJT automatisch aufgezeichneten RX-WAV-Dateien werden wir auch analysieren
  • kommendes Jahr deutlich mehr als eine EME-Aktivität setzen: 2 Tage-Pakete nach den VHF-Contest-Wochenenden (bspw. März, Mai)
  • weitere OMs einladen, uns beim EME-Betrieb mit OE6V zu besuchen und EME live zu beobachten
  • einzelne davon als EME-Operator für OE6V gewinnen

 

..

Der ganze Abbau und das Verladen dauern dank weiterer helfender Hände (Albin, OE6KAE) etwa 1,5 Stunden – und danach ist nichts mehr zu sehen von dem ganzen Aufwand. Das schöne Foto der Rosen am Pvaillion im Weingarten stammt von Thomas, OE6TPF.

Wir freuen uns schon auf die nächste OE6V EME-Aktivität !

 

Ich hoffe das meine Schilderung des Abenteuers EME den einen oder anderern Funkamateur in Österreich dazu motiviert, es selbst zu versuchen. Eine lange Yagi, ein paar hundert Watt auf 2m, ein ausführliches Studium der WSJT-Anleitung und die vielen Informationen in diesem Blog sollten eigene Erfolge ermöglichen. Für Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung.

Advertisements

Kommentare»

1. Olli - 26. Oktober 2015

Hallo Team!
Vielen,vielen Dank für den dicken QSL Brief mit den tollen Fotos!
Ich wünsche euch auch weiterhin gutes Gelingen und bedanke mich für die sehr schnelle QSL Zusendung.
Viel Spass aus dem Norden,
Olli DJ2TX


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s